Insel Miyajima

So, heute ging es von einer Insel zur naechsten: Von Kyushu mit dem Shinkansen zurueck nach Honshu (durch einen der laengsten Bahntunnel der Welt: 19km; die von mir darin gemesse Geschwindigkeit des Shinkansen liegt bei 240km/h) und von Honshu aus mit der Faehre nach Miyajima, dazu musste ich in Hiroshima umsteigen.

Miyajima ist als eine der 3 schoensten Kuestenlandschaften Japans beruehmt und verfuegt darueber hinaus mit dem im Wasser stehenden, riesigen Torii (=Tor) des Itsukushima-Schreins ueber eine weitere tolle Sehenswuerdigkeit.

In etwa so sah es aus, als ich da war



und so koennte es bei einem malerischen Sonnenuntergang aussehen



Und wieder muss man sich den Weg mit diesen gefraesigen Wesen teilen:
(Diesmal fressen sie einem sogar Papier aus der Hand, wodurch eine Schuelerin vor meinen Augen ihr Schulbuch verlor, welches umgehend zerfetzt war ^^)



Den Aufstieg hoch zum Berg Misen (500 Hoehenmeter) habe ich nur halb gemacht - das Wetter war zuuu gut&heiss. So zog ich es vor, etwas in der Sonne zu baden.

10.6.08 10:09

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


jürgen (10.6.08 23:03)
Hi, Robin,
das gefräßige Wesen müsste übrigens ein Damhirsch sein (Dama dama).
Fußballergebnisse:
Spanien - Russland = 4 : 1
Schweden - Griechenland = 2 : 0
Das Griechenspiel war das Letzte: konzeptloser, stinklangweiliger Angsthasenfußball. Ein reines Gewürge. Schadet nicht, falls sie ausscheiden.
Grüßle und viel Spaß weiterhin.
PaMa


Robin (11.6.08 07:03)
Schade, da kann der Rehakles sein Wunder von 2004 wohl doch nicht wiederholen...aber noch ist nicht aller Tage Abend!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen